IMPLEMENTIERUNGSKONTROLLE

Überwachung der Fehlerbehebung im Nachgang einer Softwareeinführung

Das Zusammenspiel zwischen operativen und datentechnischen Prozessen bei komplexen Softwareeinführungen läuft nach dem Produktivstart trotz zahlreicher Tests nicht immer optimal. Erfahrungsgemäß treten in den ersten Tagen Fehler auf. Diese sollten in den nächsten Wochen möglichst rasch abgearbeitet werden, um den Erfolg des Gesamtprojektes nicht zu gefährden.

Das Unternehmen

Mittelständisches Maschinenbau-Unternehmen mit mehreren Standorten

Das Ziel

    Die Fehlerliste enthielt auch nach mehreren Monaten nach Produktivsetzung immer noch eine beträchtliche Anzahl an offenen Punkten (110 Fehler). Diese Liste sollte innerhalb von acht Wochen vollständig abgearbeitet sein.

    Die Methode

    • Überprüfung des Status aller Aktivitäten
    • Aufnahme von Verfügbarkeiten (SAP-Berater, Realisierer, Key-User)
    • Terminierung aller Teilaktivitäten und Kontrolle der Erledigung
    • Moderation der Kommunikation zwischen Fachmitarbeitern und Beratern; lösungsorientierter und pragmatischer Ansatz
    • Offene Kommunikation an alle Projektbeteiligte und an den Lenkungsausschuss

    Die Vorteile

    • Sicherstellung des festgelegten Termins durch die Erfahrung im Projekt- und Eskalationsmanagement
    • Nutzung bewährter und allgemein gültiger Projektwerkzeuge
    • Einsatz eines Beraters zur neutralen Beurteilung des Projektstatus

     

    Download ganzer Bericht


    Ihr Ansprechpartner Ralf Strehlau

    Tel.: +49 (0)6192 40 269 0
    Email: ralf.strehlau@anxo-consulting.com

    Erfahren Sie mehr über Ralf Strehlau